Kreispokal, Viertelfinale

SG Hoher Westerwald II - SG Atzelgift/Nister 6:2

 

Im Viertelfinale des Kreispokals mussten wir eine verdiente Niederlage hinnehmen. Gegen die zweite Mannschaft der SG Hoher Westerwald verlieren wir deutlich mit 2:6 und verabschieden uns damit aus dem Pokal.

 

Der Start in die Partie hätte schon nicht schlechter laufen können. Bereits in der 2. Minute erzielten die Gastgeber das 1:0. Auch im weiteren Verlauf des Spiels zeigte sich unser Gegner bissiger und griffiger in den Zweikämpfen. Das 2:0 nach knapp 20 Minuten war dementsprechend wenig überraschend. Nachdem Steffen Giehl quasi aus dem Nichts mit einem Traumtor den Anschlusstreffer erzielte, war kurz die Hoffnung da, nun besser ins Spiel zu finden. Aber eben nur kurz, da sich die Hausherren weiter effektiv zeigten und fast im Gegenzug mit dem 3:1 den Zwei-Toreabstand wieder herstellten.

 

Nach der Pause dauerte es dann nicht lange bis wir das 4:1 kassierten. Dennoch gab sich unsere Mannschaft nicht auf und versuchte es weiter, auch wenn an diesem Abend sehr wenig gelang. Durch einen wuchtigen Schuss in den Winkel gelang dem Team aus dem hohen Westerwald gar noch das 5:1, ehe auch wir nochmal durch Jonas Wisser das Runde ins Eckige beförderten. Der Assist kam dabei von Steven Groß, der nach langer Verletzungspause sein Comeback gab. Bezeichnend für das ganze Spiel war das von uns produzierte Eigentor in der letzten Minute zum 6:2-Endstand.

 

Ein Rückschlag, der, nachdem wir so lange auf einer Erfolgswelle geschwommen sind, wohl auch mal passieren kann. Deshalb Mund abputzen und abhaken - am Sonntag geht es schon mit der Liga weiter. Um 15 Uhr treffen wir dann nämlich in Nister auf die SG Honigsessen/Katzwinkel.


10. Spieltag

SG Gebhardshainer Land II - SG Atzelgift/Nister 0:2

 

Gegen die zweite Mannschaft der SG Gebhardshainer Land feiern wir mit dem 2:0 den 8. Meisterschaftssieg in Folge.

Die Partie ähnelte insbesondere in Halbzeit eins eher einem Sommerkick. Die Gastgeber zogen sich in ihre eigene Hälfte zurück und überließen uns die Initiative. Mit dem Ballbesitz wussten wir allerdings nicht viel anzufangen, da wir durch fehlendes Tempo und zu einfachen Fehlpässen nur selten Gefahr ausstrahlten. Die beste Chance für uns vergab Steffen Giehl in der Anfangsphase, dessen Abschluss jedoch zu zentral platziert war.

 

In den zweiten 45 Minuten wurde es dann unsererseits etwas besser. Viel Spielfluss kam aufgrund vieler kleiner Unterbrechungen trotzdem immer noch nicht wirklich zustande. Folglich war es auch eine Einzelleistung, die uns nach einer Stunde das 1:0 erbrachte. Steffen Giehl schnappte sich an der Mittellinie den Ball, ließ zwei Gegenspieler aussteigen und traf mit einem trockenen Schuss ins lange Eck. Zehn Minute später erhöhte Nils Stoffels nach Vorarbeit von Philip Hommel auf 2:0 und sorgte damit für die Entscheidung. Am Ende trotz einer eher schwachen Leistung ein unterm Strich verdienter Sieg.

Weiter geht es nun am Mittwoch mit dem Viertelfinale im Kreispokal bei der SG Hoher Westerwald II. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr auf dem Hartplatz in Emmerichenhain.

 

FSV Kroppach II - SG Atzelgift/Nister II 1:1

Im Derby bei der Reserve des FSV Kroppach holen unsere Männer der Zweiten ein 1:1.

In der ersten Halbzeit brachte uns Maxi Mast mit 1:0 in Führung. Nachdem Torsten Läufer sogar noch einen Strafstoß parieren konnte, mussten wir nach der Pause doch noch den Ausgleich hinnehmen. Beim 1:1 blieb es letztendlich auch.

Am kommenden Sonntag ist dann mit der SG Kirburg II der Spitzenreiter in Nister zu Gast. Das Topspiel findet um 13 Uhr statt.


9. Spieltag

SG Atzelgift/Nister - SG Mittelhof/Niederhövels 5:2

 

Im gestrigen Abendspiel konnten unsere Jungs den Verfolger aus Mittelhof und Niederhövels mit 5:2 bezwingen.

In einer furiosen Anfangsphase erwischten die Gäste den besseren Start und gingen bereits in der 1. Minute mit 1:0 in Führung. Bereits in Minute vier antworteten wir prompt: Nach einem Eckball glich Peer Pracht per Kopf aus, ehe Jonah Wienand kurz darauf sogar das 2:1 für uns erzielte. In der Folge kam wiederum unser Gegner besser ins Spiel. Nachdem Kevin Schäfer mit einer schnellen Reaktion zunächst noch ein Eigentor verhindern konnte, musste er in der 25. Minute den Ball aus dem Netz holen, als Mittelhof zum Ausgleich getroffen hatte. Bis zur Pause entwickelte sich eine hektische Partie mit vielen kleinen Fouls und Unterbrechungen, sodass es mit dem 2:2 in die Kabinen ging.

 

In Halbzeit zwei dauerte es bis zur 57. Minute bis uns Jonah Wienand nach starker Vorarbeit von Jens Reifenrath wieder in Führung brachte. Unser Gegner hatte daraufhin ihre beste Möglichkeit, trafen per Kopf aus wenigen Metern aber nur die Latte. Umso bitterer für die Gäste, dass wir im direkten Gegenzug durch den dritten Treffer von Jonah Wienand auf 4:2 erhöhten. Anschließend erspielten wir uns noch mehrere Konterchancen, ließen diese jedoch teilweise fahrlässig liegen. In der 90. Minute konnten wir eine solche dann doch noch nutzen. Jonas Wisser blieb vor dem Tor cool und setzte mit dem 5:2 den Schlusspunkt der Partie.

Mit diesem Erfolg konnten wir unsere englische Woche veredeln. Wir haben nicht nur 9 von 9 möglichen Punkten geholt, sondern haben durch die Siege gegen Malberg und Mittelhof den Abstand auf unsere Verfolger vergrößert.

 

Als nächstes steht für unsere Kombinierten am kommenden Mittwoch das Achtelfinale im Kreispokal an. Dort trifft man um 19:30 Uhr in Nister auf die Zweitvertretung der SG Müschenbach/Hachenburg.


7. Spieltag (Nachholspiel)

SG Atzelgift/Nister - SG Malberg/Rosenheim II 2:1

Unsere Männer holen gegen die Zweite aus Malberg den Derbysieg und festigen damit Platz zwei.

Zu Beginn wirkten die Gäste etwas besser drin in der Partie und gingen bereits nach zwölf Minuten per Foulelfmeter in Führung. Für uns schien das Gegentor aber endgültig der Wachmacher zu sein. Nach einer schönen Kombination über Ringo Beckert und Marvin Mast stand Jonah Wienand in der Mitte goldrichtig und setzte den Ball zum 1:1 in den Winkel. In der Folge entwickelte sich das erwartete Feuer im Spiel und die Zweikämpfe wurden hitziger. Wir erspielten uns ein optisches Übergewicht, scheiterten aber oft am letzten Pass oder wurden durch einen Abseitspfiff gestoppt. Nicht so in der 44. Minute: Wieder war Jonah Wienand nach einem Querpass von Marvin Mast zur Stelle und drehte die Partie - 2:1.

 

In Halbzeit zwei war das Spiel weiterhin eher geprägt von der Intensität und der Spannung anstatt von spielerischen Akzenten. Es wurde hauptsächlich die Mitte des Feldes beackert, sodass klare Torchancen eher Seltenheit waren. Dementsprechend wenig ließen wir zu, konnten aber gleichzeitig unsere Konter nicht konsequent genug zu Ende spielen. Es blieb also bis zur letzten Minute spannend, aber letztendlich standen dann die drei Punkte und der Derbysieg für uns zu Buche.

Für uns geht es nun mit dem nächsten schweren Spiel weiter. Am Freitagabend um 19:30 Uhr treffen wir zuhause in Nister auf die SG Mittelhof/Niederhövels, die aktuell den 4. Platz belegen.

 

SG Atzelgift/Nister II - SC Berod/Wahlrod II 1:1

Unsere Zweite musste sich im Nachholspiel gegen den SC Berod/Wahlrod II mit einem 1:1 zufrieden geben.

Im ersten Abschnitt kam bei unseren Jungs kein Spielfluss zustande und so wurden wir vor dem gegnerischen Tor kaum gefährlich. Darüber hinaus zeigten sich die Gäste effektiv und nutzten nach einer halben Stunde ihre Torchance zum 1:0.

In den zweiten 45 Minuten verlagerten wir die Partie in die Hälfte des Gegners, ließen aber weiterhin die nötige Genauigkeit vermissen. In der Nachspielzeit sollten wir dann aber doch noch durch einen Strafstoß von Marcel Schäfer zum Ausgleich kommen.

Unsere Zweite trifft nun am kommenden Samstag in Nister auf die Dritte der SG Guckheim. Spielbeginn ist um 16 Uhr.


8. Spieltag

SV Betzdorf-Bruche - SG Atzelgift/Nister 2:3

 

Unsere Männer gewinnen das Auswärtsspiel in Bruche mit 3:2.

Die Anfangsphase der Partie sollte letztendlich auch die Beste von uns sein. Durch einen druckvollen Beginn konnten wir uns schnell sehr gute Chancen durch Jonas Wisser und Peer Pracht erspielen, die noch ungenutzt blieben. In der 10. Minute brachte uns Steffen Giehl nach einer technisch feinen Aktion schließlich in Führung. Doch anstatt in der Folge auf das 2:0 zu gehen, hörten wir immer mehr auf Fußball zu spielen und machten so den Gegner stark. Nachdem die Gastgeber zunächst noch am glänzend reagierenden Kevin Schäfer scheiterten, mussten wir wenige Minuten später durch ein kurioses Gegentor doch den Ausgleich hinnehmen. Zwar blieben wir daraufhin defensiv weitestgehend stabil, doch ein Spiel nach vorne unsererseits fand bis zur Pause nicht mehr statt.

Zu Beginn von Abschnitt zwei zeigten wir uns verbessert und kamen nach knapp einer Stunde zum 2:1. Nach einer Ecke von Marvin Mast stand der eingewechselte Jonah Wienand richtig und nickte den Ball ein. Der Stürmer war es auch, der eine Viertelstunde vor Schluss mit seinem zweiten Treffer für die vermeintliche Entscheidung sorgte. Kurz vor Schluss jedoch keimte bei der Heimmannschaft noch einmal Hoffnung auf. Nach einem Freistoß kassierten per Kopfball das 2:3. Der Anschlusstreffer kam aber zu spät und so nehmen wir die drei Punkte nach diesem Arbeitssieg mit.

 

Bereits morgen geht es für unsere Jungs schon weiter. Um 19:30 Uhr erwarten wir die zweite Mannschaft der SG Malberg/Rosenheim in Nister zum Nachholspiel. Es wird wohl nicht nur aufgrund des Derbycharakters ein heißes Spiel werden, sondern auch weil damit der Tabellenzweite auf den Dritten trifft.

 

TuS Bad Marienberg II - SG Atzelgift/Nister II 4:4

Unsere Zweite und der TuS Bad Marienberg II trennten sich in einem torreichen Spiel gerechterweise 4:4.

Ersatzgeschwächt angereist gelang es uns nicht trotz viermaliger Führung die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. In die Halbzeit ging es mit einem 2:2, nachdem Freddy Weßler und Stefan Theis die Tore für uns erzielten. Nach der Pause brachte uns Stefan Theis mit zwei weiteren Treffern wiederum zweimal in Führung, die jedoch jeweils nicht lange hielt. Das 4:4 der Gastgeber war letztendlich dann der Schlusspunkt.

 

An dieser Stelle noch gute Besserung an unseren Spieler Maxi Mast, der aufgrund der Personalnot im Tor stand und sich dabei wohl einen Bänderriss zugezogen hat. Für unsere zweite Mannschaft geht es nun diesen Mittwoch mit dem Nachholspiel gegen die Zweitvertretung aus Berod/Wahlrod weiter. Anpfiff ist um 15 Uhr in Nister.


6. Spieltag

SG Wallmenroth II - SG Atzelgift/Nister 0:15

 

Mit dem 15:0 konnten unsere Männer bei der Zweitvertretung aus Wallmenroth einen ganz deutlichen Sieg einfahren.

Bei sommerlichem Wetter nahmen wir von Anfang an das Heft in die Hand und auch unser Spiel nach vorne wirkte flüssig. Folglich dauerte es nur eine Viertelstunde bis sich ein Doppelschlag von Steffen Giehl und Philip Hommel als Dosenöffner erwies. Nach 25 Minuten hatten die Offensivkräfte Jonas Wisser und Marvin Mast das Ergebnis mit ihren beiden Treffern auf 4:0 erhöht. Kurz vor der Pause zeigten wir uns weiter torhungrig und kamen durch Tore von Peer Pracht und wiederum Jonas Wisser, sowie Marvin Mast zum 7:0-Halbzeitstand.

 

Auch die drei Wechsel zum zweiten Abschnitt hin, taten unserem Spiel kaum Abbruch. Nachdem Steffen Giehl das 8:0 erzielte, stellte Jonah Wienand nach gut einer Stunde mit einem Doppelpack die Zweistelligkeit her. Peer Pracht, Jonah Wienand mit seinen Toren Nummer drei und vier, Simon Rech und Steffen Giehl schraubten den Spielstand in den letzten 20 Minuten auf 15:0 hoch.

Durch diesen Kantersieg rückt unsere Mannschaft auf Platz 2 vor und ist somit voll drin in der Spitzengruppe.

 

Zeit zu verschnaufen haben wir jedoch nicht, da bereits am morgigen Dienstag die 3. Runde des Rheinlandpokals ansteht. Um 19:30 Uhr erwarten wir dann den Bezirksligisten der SG Weitefeld auf dem Hartplatz in Nister!

 

SSV Hattert II - SG Atzelgift/Nister II 4:7

Auch unsere Zweite konnte ihr Ligaspiel erfolgreich gestalten und einen Derbysieg in Hattert bejubeln. Mit 7:4 entschied man die torreiche Partie für sich.

 

Bereits nach zehn Minuten brachte uns Maxi Mast in Führung, ehe wir gegen den Gastgeber erst das 1:1 und nach einer halben Stunde gar das 2:1 hinnehmen mussten. Die Antwort unserer Jungs ließ aber nicht lange auf sich warten. Noch vor der Halbzeit kamen wir erst durch Dejen Haile zum Ausgleich und drehten dann dank eines Doppelpacks von Freddy Weßler das Spiel ganz.

Nachdem Freddy Weßler in Abschnitt zwei mit seinem dritten Treffer das 5:2 erzielte, schien die Partie entschieden. Der SSV jedoch machte es wieder spannend und kam nochmal auf 4:5 heran. Allerdings behielt unsere Elf letztendlich doch die Oberhand und entschied das Spiel durch Tore von Marcel Schäfer und Amir Nasiri mit 7:4.

 

Mit nun 16 von 18 möglichen Punkten bleiben unsere Jungs an der SG Kirburg II dran, die bis dato noch eine weiße Weste hat. Nächsten Sonntag ist dann die zweite Mannschaft aus Berod/Wahrod zu Gast. Anpfiff ist um 13 Uhr in Nister.


5. Spieltag

SG Atzelgift/Nister - SG Elkenroth/Kausen 2:0

 

Mit dem 2:0-Sieg gegen die Gäste aus Elkenroth und Kausen bleiben unsere Männer auch im dritten Heimspiel ohne Punktverlust. Mit nun mehr 12 Punkten aus fünf Spielen setzen wir uns erst einmal in der Spitzengruppe fest.

In einer insgesamt schwachen Partie wirkte unser Spiel insbesondere in Halbzeit eins schwerfällig. Zu wenig Tempo, zu wenig Bewegung und zu schnelle Ballverluste sorgten dafür, dass wir nach vorne kaum Gefahr ausstrahlten. Die zwei großen Chancen der ersten 45 Minuten hatten dennoch wir: Doch während Christian Mies zu überhastet abschloss, war Philip Hommels Schuss zu zentral platziert. Positiv war, dass wir defensiv gut standen und keine nennenswerte Möglichkeit zu ließen.

In Abschnitt zwei begannen wir zunächst verbessert und machten in dieser Phase gleich auch das 1:0. Nach einem langen Ball scheiterte Steffen Giehl im ersten Versuch am gegnerischen Keeper, konnte den zweiten aber im Tor unterbringen. Mit zunehmender Dauer schlichen sich wieder vermehrt die selben Fehler wie noch in der ersten Halbzeit bei uns sein, sodass wir die Gäste weiter im Spiel hielten. Diese hatten dann auch die ein oder andere Möglichkeit, die jedoch entweder das Tor verfehlte oder von Kevin Schäfer zunichte gemacht wurde. In der 84. Minute verwertete der eingewechselte Maxi Mast einem Konter zum 2:0 und entschied damit die Partie.

Der nächste Gegner ist nun nächste Woche Sonntag die zweite Mannschaft der SG Wallmenroth. Spielbeginn ist um 12:30 Uhr auf dem dortigen Rasenplatz.

 

SG Atzelgift/Nister II - FSV Merkelbach II 4:1

Bereits vor dem Sieg der Ersten gestaltete auch unsere zweite Garde ihr Spiel erfolgreich und gewann mit 4:1 gegen den

FSV Merkelbach II.

 

Nach einer Viertelstunde brachte uns Stefan Theis in Führung. Es dauerte allerdings nur wenige Minuten bis wir den Ausgleich hinnehmen mussten. Nach einem Schmidt-Freistoß erzielte Kapitän Sebi Krause das 2:1 per Kopf, ehe Freddy Weßler noch vor der Pause mit einem schönen Heber auf 3:1 erhöhte. In Halbzeit zwei gab es auf beiden Seiten nur noch wenige Chancen zu sehen. Eine konnte Maxi Mast jedoch noch zum 4:1-Endstand nutzen.

 

Mit einem sehr guten zweiten Platz und 13 von möglichen 15 Punkten reisen wir nun nächsten Sonntag zum Derby nach Hattert.

Gegen die Zweite des SSV ist ebenfalls um 12:30 Uhr Anpfiff.


4. Spieltag

SG Atzelgift/Nister - TUS Bitzen  4:0

 

Unsere Männer gewinnen auch ihr zweites Heimspiel der Saison deutlich mit 4:0 gegen den TUS Bitzen.

 

Von der ersten Minute an kontrollierten wir das Geschehen und ließen den Ball gegen den tief stehenden Gegner gut laufen. In der Anfangsphase haperte es oft noch am letzten Pass, der nicht ankam. In der 23.Minute fand allerdings eben ein solcher Pass von Jonas Wisser den Weg zu Marvin Mast, der schließlich cool blieb und uns in Führung brachte. Nach dem 1:0 blieb das Spiel unverändert.

Wir waren weiterhin dominant und defensiv stabil. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöhte dann Jonas Wisser auch auf 2:0.

 

Nach der Pause dauerte es nicht lange bis Marvin Mast nach Vorarbeit von Marcel Hommel seinen zweiten Treffer des Abends erzielte. Mit dem 3:0 wurden unsere Jungs schlagartig nachlässig, sodass sich leichte Ballverluste einschlichen und kaum Spielfluss mehr zustande kam. Erst nach einer zwanzigminütigen Unterbrechung aufgrund Ausfällen von vier Flutlichtmasten ging noch mal ein Ruck durch die Mannschaft. Nach einem starken Sololauf von Marcel Schäfer traf auch noch Stürmer Jonah Wienand zum 4:0-Endstand.

 

Nach dem guten Saisonstart mit sechs Punkten aus drei Spielen steht für unser Team am kommenden Mittwoch in Nister ein Highlight an. Um 19:30 Uhr trifft man im Rahmen der zweiten Runde des Rheinlandpokals auf die Bezirksligamannschaft der SpVgg Lautzert/Oberdreis.

 


3. Spieltag

SG Atzelgift/Nister II - SG Hahn II  3:0

 

Unsere Zweite bleibt nach einem 3:0-Sieg gegen die SG Hahn II in der noch jungen Saison ungeschlagen. Gleich doppelt erfolgreich für uns war Stefan Theis, der uns nicht nur in Führung brachte, sondern auch zum 3:0 traf. Das zwischenzeitliche 2:0 erzielte Maxi Mast.

Für unsere Zweitvertretung geht es nächsten Sonntag in der Liga weiter. Dann treffen wir um 15 Uhr auf die Dritte der SG Westernohe. Gespielt wird auf dem Rasenplatz in Neunkirchen.


2. Spieltag

DJK Friesenhagen - SG Atzelgift/Nister 4:0

 

Beim Mitaufsteiger aus Friesenhagen mussten unsere Männer eine deutliche 4:0-Niederlage hinnehmen.

 

Schlechter hätte der Start in die Partie für uns nicht verlaufen können. Nach einer direkt verwandelten Ecke und einer Standardsituation, bei der wir im Kollektiv nicht wach waren, liefen wir bereits ab der 10.Minute einem 2:0-Rückstand hinterher. Mit zunehmender Dauer kamen wir allerdings besser ins Spiel und drückten auf den Anschlusstreffer, nutzen unsere Chancen allerdings nicht. Der Gastgeber zeigte sich dagegen eiskalt und erhöhte kurz vor der Pause auf 3:0.

 

Alle Hoffnungen durch ein schnelles Tor noch einmal Spannung zu erzeugen, wurden mit dem frühen 4:0 für Friesenhagen jäh zerstört. Damit war die Partie endgültig entschieden und Luft auf unserer Seite raus. Unser Gegner kontrollierte schließlich das Geschehen bis zum Schluss, ein Tor sollte aber nicht mehr fallen. Nach der guten Vorbereitung und den positiven Pflichtspielen bisher, womöglich ein Dämpfer zur rechten Zeit.

 

Weiter geht es für unsere Jungs am kommenden Freitag mit einem Heimspiel gegen den TUS Bitzen.

Anpfiff ist um 19:30 Uhr in Nister.

 

2. Spieltag

VfB Rotenhain/Bellingen II - SG Atzelgift/Nister II 0:4

Unsere zweite Mannschaft dagegen konnte ihr Auswärtsspiel in Rotenhain erfolgreich gestalten und mit 4:0 gewinnen. Nachdem Hamza Mohammed und Ali Saleh uns schon in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße brachten, schraubten Daniel Schmidt und wiederum Ali Saleh schraubten das Ergebnis in die Höhe.

 

Für unsere Zweitvertretung steht am Sonntag um 13 Uhr in Nister der 3.Spieltag gegen die SG Hahn II an.


1. Spieltag

SG Atzelgift/Nister - HC Harbach  5:2

 

Unsere Männer starten erfolgreich in die neue Saison und drehen gegen den HC Harbach einen 0:2 Rückstand noch zu einem 5:2 Sieg.

 

Ab Minute eins überließen uns die Gäste das Spiel und versuchten immer wieder durch schnelles Umschalten Nadelstiche zu setzen. Bereits in der 8.Minute führte dies zum Torerfolg und damit zur 1:0-Führung für Harbach. In der gesamten ersten Halbzeit fehlte bei uns die Ordnung und unser Spiel war geprägt von leichten Ballverlusten, die uns das ein oder andere Mal in Bedrängnis brachten. Dennoch hatte Marvin Mast zwei große Möglichkeiten, verfehlte jedoch beide Male das Tor um Zentimeter.

 

Im zweiten Abschnitt konnten wir mehr Druck aufbauen, aber der Ball wollte zunächst einfach nicht im Netz landen. Als dann nach gut einer Stunde sogar das 2:0 für unseren Gegner fiel, schien die Partie wohl schon fast entschieden. Unsere Jungs jedoch zeigten abermals Moral und kämpften sich zurück. Nach einem langen Einwurf erzielte Peer Pracht den Anschlusstreffer, ehe ein Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten durch Steffen Giehl und Marcel Hommel das Spiel komplett drehte - 3:2. Nachdem Jonas Wisser kurz darauf im Eins gegen Eins die Chance auf das 4:2 verpasste, machte er es kurz vor Schluss besser und sorgte mit seinem Tor für die Vorentscheidung. In der letzten Minute traf dann sogar noch Marcel Schäfer zum 5:2-Endstand.

 

1. Spieltag

SG Atzelgift/Nister II - SG Herschbach III  1:1

Die zweite Mannschaft der SG Atzelgift/Nister kam gegen die SG Herschbach III im ersten Pflichtspiel zu einem 1:1 .

Torschütze : Stefan Theis